Zervixkarzinom: Immuntherapie vielversprechend, Daten zur minimal-invasiven OP ernüchternd

Statement Prof. Sven Mahner (München) – Wrap-up Summit 2018

Prof. Mahner (München) erläutert neue Daten vom ASCO Annual Meeting zur Immunonkologie sowie zur operativen Therapie beim Zervixkarzinom: Die erweiterte Keynote-Analyse zu Pembrolizumab erbrachte zwar nur eine moderate Remission, aber eine hohe Kranheitskontrollrate. Der monoklonale Antikörper stellt für Mahner deshalb eine wichtige neue Therapiemöglichkeit dar. Bei der operativen Therapie des frühen Zervixkarzinoms untermauerten amerikanische Registeranalysen frühere Ergebnisse zur Unterlegenheit der minimal-invasiven OP im Vergleich zur offenen OP hinsichtlich des Überlebens.