Ovarialkarzinom: Was kommt nach Antiangiogenese und PARP-Inhibition?

11. Münchner Wintersymposium 2017 –  PD Dr. Fabian Trillsch (München) im Interview 

Patientinnen mit Ovarialkarzinom können zunehmend von einem breiten Spektrum neuer zielgerichteter Substanzen wie Bevacizumab, Olaparib oder Niraparib profitieren.  PD Dr. Fabian Trillsch  fasst den Stand bei der zielgerichteten Therapie und die aktuelle Studienlage im Hinblick auf weiterführende Optionen zusammen.