Voneinander lernen: Pathologie und Gynäko-Onkologie im Zeitalter der personalisierten Therapie

Statements

Hier äußern sich die Organisatoren und Referenten zu den wesentlichen Aspekten der Veranstaltung bzw. der Vorträge.

Zusammenarbeit von Pathologen und Gynäko-Onkologen verbessern

Fallvorstellung – Metastasiertes, invasiv lobuläres Mammakarzinom

Interaktionen des Mammakarzinoms mit dem Immunsystem

PD-L1 Testung beim Mammakarzinom: Anforderungen an die Mediziner

Fallvorstellung – Die junge Patientin mit schneller Progression

Molekulares Tumorboard – Was erwartet der Kliniker?

Fallvorstellung – Triple-negativer metastasierter Brustkrebs

Fallvorstellung – Metaplastisches Mammakarzinom

HER2-Testung: Bedeutung der „focused“ ASCO-/CAP-Leitlinien

Biomarkertestung: Aktuelle Leitlinien und Ausblick

Molekulares Tumorboard – Was bietet der Pathologe?


Die Inhalte dieser Veranstaltung werden produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Wir bestätigen, dass die wissenschaftliche Leitung und die Referenten potentielle Interessenskonflikte gegenüber den Teilnehmern offengelegt haben.
Folgende Firmen treten als Sponsoren auf:

Logo Roche        (mit 30.000 €)      
Logo MSD     (mit 20.000 €)

Logo AstraZeneca  (mit 8.000 €)

    Logo Pfizer               (mit 5.000 €)