Bedeutung der Keimbahntestungen in der gynäkologischen Onkologie

Immunhistochemie und molekulare Tumortestungen sind bereits Standard in der gynäkologischen Onkologie. Neu sind Keimbahntestungen zur Ermittlung, ob PARP-Inhibitoren eingesetzt werden können, erläutert Prof. Loibl. Das sei zu unterscheiden von der familiären Risikotestung.